Junge Union Rhein-Sieg überreicht ÖPNV-Papier an Landrat und CDU-Kreistagsfraktion

20. April 2018

Die Junge Union Rhein-Sieg (JU) überreichte im Rahmen der Sitzung des Planungs- und Verkehrsausschusses des Rhein-Sieg-Kreises am 19. April an Landrat Sebastian Schuster und der CDU-Kreistagsfraktion ein von ihr erarbeitetes Positionpapier, das sich mit der Situation des ÖPNV im Kreis beschäftigt.

Schuster lobte den Vorstoß der JU: „Ich freue mich, dass sich die jüngere Generation mit dem komplexen Thema des ÖPNV beschäftigt. Solche inhaltlichen Vorstöße heißen wir grundsätzlich gerne willkommen.“

„Wir werden uns das Papier ansehen und in der Fraktion beraten.“, erklärte der Fraktionsgeschäftsführer Marcus Kitz. „Jeder, der sich intensiver mit dem ÖPNV beschäftigt, weiß wie schwierig dieser Themenkomplex ist. Daher ist es bemerkenswert, dass die JU eine so fundierte Position mit ihrem Papier in die Diskussion einbringt.“

Der verkehrspolitische Sprecher der CDU-Kreistagsfraktion Oliver Krauß MdL schätze das JU-Papier ebenfalls und bekräftigte: „Wir begrüßen es ausdrücklich, wenn sich die Junge Union engagiert und in die politische Diskussion einbringt. Mobilität ist ein Dauerthema, was viele Menschen betrifft. Die JU spricht hier für die jüngeren Generationen.“

Das Positionspapier der JU wurde unter der Leitung von Andreas Schröder in den vergangenen Monaten im Kreisvorstand erarbeitet. Die jungen Christdemokraten setzen sich unter anderem für ein vereinfachtes Tarifsystem, ein landesweites Azubi-Ticket und ein besser auf die Bedürfnisse von Jugendlichen zugeschnittenes Angebot des Bus- und Bahnverkehrs ein. Der ÖPNV steht vor großen Herausforderungen, die durch den demografischen Wandel und neue Formen der Mobilität, wie das autonome Fahren, bestimmt werden.

Zu diesen und anderen Themen suchte die JU schon im Vorfeld den Kontakt zu den Verkehrsexperten der CDU auf Kreis- und Landesebene. Auch Krauß und Kitz unterstützten den CDU-Nachwuchs bei Fachfragen.

Der Kreisgeschäftsführer Jerald Birenfeld und der stellvertretende Vorsitzende Florian Schröder übergaben das Positionspapier und betonen: „Dass sich die CDU-Fraktion mit unseren Positionen ernstlich und konstruktiv auseinandersetzt, ist ein positives Signal für uns und macht deutlich, dass die Fraktion offen für Anregungen und Meinungen unserer Generation ist.“


Die Junge Union (JU) ist die unabhängige Jugendorganisation der CDU. 

Die Junge Union Rhein-Sieg ist der Kreisverband der 19 Stadt- und Gemeindeverbände des Rhein-Sieg-Kreises. Mit über 1.900 Mitgliedern sind wir der größte politische Jugendverband im Kreis und der größte JU-Kreisverband Deutschlands.

Ansprechpartner

Angelina Keuter
Kreisvorsitzende

E-Mail: medien@ju-rhein-sieg.de